PowerYoga-Studio

Fitness + Yoga

Mein PowerYoga
PowerYoga ist die ideale Kombination von Fitness und Yoga für Jeden, Mann und Frau, Alt und Jung, Untrainierte und Sportler. Gerade im sportlichen Bereich hat sich PowerYoga bereits etabliert. Bereits seit 2005 praktizieren die Mannschaft des FC Bayern München und die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Herren mehrmals wöchentlich PowerYoga.

Aber auch für ältere oder untrainierte Menschen ist PowerYoga der sanfte und und ideale Einstieg in ein bewegtes oder sportliches Leben, da in einer Anfängergruppe erstmal Beweglichkeit und Muskeln aufgebaut werden.

In einigen Medien wird PowerYoga jedoch als zu sportlich und übertrieben, dadurch als verletzungsgefährdend und sogar ungesund beschrieben. Tatsächlich gibt es gerade hier sehr viele übermotivierte Menschen, die PowerYoga am liebsten auf Olympiaebene praktizieren würden. Das hat meiner Ansicht nach aber nichts mehr mit dem Geist von Yoga sondern nur noch mit Hochleistungssport und Zirkusakrobatik zu tun. Aus diesem Grund steht auch in meinen Stunden der Mensch und seine Gesundheit im Vordergrund und nicht die leistungsmäßige Ausübung der speziellen Asanas. Deshalb erkundige ich mich bei neuen Teilnehmern vor einer Yogastunde nach ihren gesundheitliche Problemen, wie z.B. Rücken- oder Schulterleiden und erfrage auch ihren aktuellen Fitnessstand.

Mein PowerYoga habe ich etwas abgewandelt, bei mir liegt der Schwerpunkt auf dem gesundheitlichen Aspekt und danach erst auf dem sportlichen Effekt. Ich integriere außerdem das sanfte Yin-Yoga (langes und intensives Dehnen) in mein PowerYoga. Meine Stunden beginnen mit einer Einstimmung auf den eigenen Körper und einer dazu passenden Atemübung sowie einer Erwärmung der Muskeln. Danach werden unterschiedliche kraftvolle Körperübungen (Asanas) mit der Atmung ganz bewusst synchronisiert, in die Kontraktion gebracht und gehalten. Anschließend geht es mit speziellen Asanas in die Dehnung der einzelnen Muskelgruppen. Nach diesem Prinzip werden alle Übungen für den ganzen Körper nacheinander dynamisch ausgeführt. So werden in einer Stunde alle Muskelgruppen trainiert und gedehnt, sowie Faszien, Bindegewebe, Bänder, Sehnen, Knorpel und Gelenke positiv beeinflusst. Durch die Konzentration auf die Übung und das Hineinspüren in den eigenen Körper lernt man seine Grenzen kennen und bekommt eine bessere Körperwahrnehmung. Abgerundet wird die Stunde mit einer 15-minütigen Entspannung und Atemübung sowie einer Meditation am Ende der Stunde.

Allerdings ist PowerYoga nicht für einen kurzfristigen Erfolg konzipiert, sondern für eine langfristige und sanfte Umstellung des Körpers gedacht. Trotzdem erzielt man schon große Erfolge nach ganz kurzer Zeit. Teilnehmer berichten immer wieder von ersten Erfolgen direkt am Anfang und dass es dem Körper schon nach wenigen Wochen spürbar besser geht.

PowerYoga soll Spaß machen, deshalb sind die einzelnen Kurse ganz konkret auf die Bedürfnisse und Leistungen der Teilnehmer in den Gruppen abgestimmt. Jeder Teilnehmer wird somit an seinem Leistungsstand abgeholt. Aus diesem Grunde kann wirklich JEDER, egal wie Alt und egal wie Fit, an den entsprechenden Kursen teilnehmen, keiner wird über-oder unterfordert.

Jeder Anfänger kann ganz nach seinem Leistungsstand wählen zwischen YogaTherapie und Basic, Yogageübte zwischen Level 1, Level 1-2 und Level 2.


PowerYoga ist ein ganzheitliches Konzept für den Körper und auch die ideale Entspannung für den Kopf, es wird präventiv gegen alle Arten von Rückenschmerzen eingesetzt. Die Muskelausdauer wird aufgebaut und gleichzeitig werden die Muskeln gedehnt, auch die wichtige Fasziendehnung ist Bestandteil jeder Stunde.

Bei bestimmten Erkrankungen des Skelettes wird empfohlen, Yoga nach der Krankengymnastik als weiterführende Behandlung einzusetzen. Untersuchungen bestätigen außerdem, dass regelmäßiges Üben den Beschwerden, wie z.B. Rückenschmerzen, Migräne, Verspannungen, Arthritis, Rheuma, Asthma, Krampfadern, Stoffwechselstörungen oder Herz-/Kreislaufleiden vorbeugen bzw. lindern kann.